Sonntag zu Hause – Ihm gehorcht sogar der Wind und der See

Unser Vorschlag für einen Gottesdienst zuhause – 12. Sonntag im Jahreskreis (23.06.2024):

Lied

GL 423 Wer unterm Schutz des Höchsten steht

Zur Ruhe kommen

Wir atmen tief ein und aus. Wir spüren unseren Atem. Wir lassen alle Gedanken kommen und wieder gehen. Wir sprechen mit dem Atemrhythmus mehrere Male langsam:

Jesus, beschütze mich

Gebet

Guter Gott,
du siehst uns und bist immer an unserer Seite.
Beschütze uns und stärke unseren Glauben.

Aus dem heiligen Evangelium nach Markus (Mk 4,35–41)

An jenem Tag,
als es Abend geworden war,
sagte Jesus zu seinen Jüngern:
Wir wollen ans andere Ufer hinüberfahren.
Sie schickten die Leute fort
und fuhren mit ihm in dem Boot, in dem er saß, weg;
und andere Boote begleiteten ihn.
Plötzlich erhob sich ein heftiger Wirbelsturm
und die Wellen schlugen in das Boot,
sodass es sich mit Wasser zu füllen begann.

Er aber lag hinten im Boot auf einem Kissen und schlief.
Sie weckten ihn
und riefen:
Meister, kümmert es dich nicht, dass wir zugrunde gehen?
Da stand er auf,
drohte dem Wind
und sagte zu dem See: Schweig,
sei still!
Und der Wind legte sich
und es trat völlige Stille ein.
Er sagte zu ihnen: Warum habt ihr solche Angst?
Habt ihr noch keinen Glauben?
Da ergriff sie große Furcht
und sie sagten zueinander: Wer ist denn dieser,
dass ihm sogar der Wind und das Meer gehorchen?

Gedanken zum Evangelium

  • Die Jünger hatten Angst, dass ihr Boot im Sturm sinken könnte. Viele Stürme bedrohen auch uns heute, Klimawandel, Probleme in der Gesellschaft und der Kirche, persönliche Schwierigkeiten. Und Jesus schläft?
  • Jesus zeigt den Jünger und uns in dieser Situation den Weg. Warum habt ihr solche Angst? Habt ihr keinen Glauben? Ja auch mein Glaube könnte oft größer sein, dass Jesus nicht schläft, sondern bei uns ist, uns unsere Angst nimmt und uns und neue Hoffnung Kraft zum Handeln schenkt. Vertrauen wir auf Jesus, er ist bei uns, immer!

Gebet

Jesus,
manchmal fühlen wir uns in unserem Leben wie in einem Boot auf stürmischer See. Sei bei uns, nimm uns unsere Angst und Sorge und geleite uns in ruhigeres Fahrwasser.

Lied

GL 453 Bewahre uns Gott